Top-Level-Positionen mit Performance Recruiting besetzen

Executive Search

Executive Search bezeichnet die Suche, Ansprache und Anwerbung von Führungskräften für euer Unternehmen. Verglichen mit dem normalen Bewerbungsprozess ist das noch einmal eine ganz andere Nummer. Hier steht oft viel Geld auf dem Spiel, denn die Auswahl des falschen Kandidaten kann sich als kostspielig erweisen. Darum solltet ihr gerade bei der Suche nach Führungskräften wissen, wonach ihr sucht und vor allem wissen, wie ihr diese am besten aufspürt! 

Performance Recruiting eignet sich hervorragend für den Executive Search, denn auch Führungskräfte haben Social-Media-Profile auf LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook und anderen Plattformen. Dazu ist gerade in diesem Bereich Diskretion geboten und ihr solltet im Vorfeld wissen, nach welchem Profil ihr sucht. Alles das sind perfekte Voraussetzungen für Performance Recruiting. Denn hier werden Kandidaten nicht einzeln angeschrieben, wir erreichen Sie automatisiert und dennoch zielgerichtet! Wir zeigen euch, was ihr bei einer Kampagne für Führungskräfte und Top-Manager beachten solltet, damit nichts schief geht. 

Bewerberprofil / Persona erstellen

Wie bei anderen Stellen, die ihr besetzen möchtet, solltet ihr auch bei Top-Level-Positionen im ersten Schritt ein Bewerberprofil erstellen. Hier klärt ihr detailliert, wen ihr sucht und was diese Person können sollte. Aber auch andere Aspekte solltet ihr berücksichtigen, zum Beispiel unter welchen Umständen diese Person in eure Unternehmenskultur passt. 

Gerade bei Führungspositionen sind einige Faktoren wichtiger als bei Positionen mit weniger Verantwortung. Dazu zählt zum Beispiel das Netzwerk des Kandidaten, seine Erfahrungen, Ziele, Erfolge, vorherige Stellen und natürlich solltet ihr euch auch überlegen, wie viel Gehalt ihr für die Stelle bereitstellen möchtet. 

Wie genau das Profil aussieht, hängt natürlich stark davon ab, welche Top-Level-Stelle ihr besetzen möchtet. Dazu zählen zum Beispiel C-Level-Positionen wie CEO, CTO, CCO und mehr, aber auch leitende Positionen wie zum Beispiel Personalleiter, Produktionsleiter oder Entwicklungsleiter. Für die unterschiedlichen Positionen kann das Bewerberprofil deshalb sehr unterschiedlich ausfallen. 

Die Performance-Recruiting-Kampagne

Im nächsten Schritt bereitet ihr die Performance-Recruiting-Kampagne für die Top-Level-Position vor. Dabei sucht ihr auf sozialen Medien mit Hilfe der Kampagnenmanager der jeweiligen Plattform (dort werden die Performance Recruiting Kampagnen aufgesetzt) mit einer Anzeigenkampagne nach passenden Kandidaten. Die Grundlagen des Performance Recruiting erklären wir euch noch einmal ausführlich an dieser Stelle. 

Die Frage, die ihr euch jetzt stellen solltet, ist: Wie macht ihr Top-Level-Kandidaten auf eure Stelle aufmerksam? Denn wenn eure Anzeige im Social-Media-Feed der Kandidaten erscheint, möchtet ihr schließlich auch, dass sie diese anklicken und sich am Ende bei euch bewerben. 

Grundsätzlich haben Top-Level-Kandidaten etwas andere Bedürfnisse als andere Angestellte. Für sie geht es weniger um Arbeitszeiten oder Geld. Für sie sind Perspektiven, Gestaltungsfreiräume, Aussichten und der Ruf eures Unternehmens wichtiger, da er dort eine Position einnehmen soll, in der er dieses repräsentieren muss. 

Deshalb solltet ihr beim Aufhänger der Kampagne diese Punkte ansprechen, um die Aufmerksamkeit von hochrangigen Kandidaten zu gewinnen. Der Kandidat muss sich bei der Betrachtung der Anzeige denken: “Okay, spannend, ich will mehr wissen!”. Hierbei am wichtigsten: Das Werteversprechen. Was ist der Grund, warum ein Top-Kandidat seinen sicheren Job aufgeben und zu Ihrem Unternehmen wechseln sollte? Arbeiten Sie diesen heraus und stellen ihn in der Werbeanzeige in den Mittelpunkt!

Die Vorqualifizierung

Auch die Vorqualifizierung solltet ihr etwas anders angehen als bei einer gewöhnlichen Stelle. Gute Top-Level-Kandidaten bekommt ihr vergleichsweise selten in euren Funnel, darum möchtet ihr sie nicht direkt wieder abschrecken. Executive-Positionen sind oft höchst individuell, da jedes Unternehmen etwas anders arbeitet, eine andere Kultur pflegt und andere Ziele verfolgt. Darum ist es beim Executive Search mit Performance Recruiting besonders wichtig, erst einmal die Rahmenbedingungen genau zu erklären. 

Durch eine gezielte Vorqualifizierung lässt sich die Bewerberqualität massiv steigern.

Aber auch hier gilt: Weniger ist oft mehr. Informiert die potenziellen Kandidaten ausführlich, haltet euch dabei aber so kurz wie ihr könnt, denn der gesamte Prozess sollte nicht länger als ein paar Minuten dauern. Die Fragen in der Vorqualifizierung sollten nun natürlich auch auf die Position abgestimmt sein. 

Vorteile des Performance Recruiting für Executive Search

Performance Recruiting hat zwei große Vorteile für das Executive Search: Diskretion und präzise Filter. 

Dadurch, dass die Anzeige bei den möglichen Kandidaten im Social-Media-Feed erscheint, kann dieser diese anklicken und den Prozess starten, wann immer es ihm am besten passt. Natürlich alles auf dem mobilen Endgerät. Das heißt, ihr stört ihn nicht mit einem Anruf im Meeting oder schreibt kalte E-Mails, die von anderen Mitarbeitern gesehen werden könnten. Der Kontakt geht in diesem Fall vom Kandidaten selbst aus. So kann dieser die Angelegenheit diskret behandeln und mit euch sprechen, wann er möchte. 

Der wahrscheinlich größte Vorteil sind die präzisen Filter. Kandidaten für Top-Level-Positionen werdet ihr am ehesten auf LinkedIn oder Xing finden. Die Kampagnen-Manager der Plattformen lassen euch die Zielgruppe sehr genau definieren und verschiedene Parameter miteinander kombinieren. So könnt ihr sehr genau nach den Kandidaten suchen, die ihr euch im Vorfeld im Bewerberprofil ausgemalt habt. Damit arbeitet eure Kampagne effizient und ihr verschwendet kein Geld, um die Anzeige Personen zu zeigen, die nicht für die Stelle qualifiziert sind. Ihr könnt unter anderem einstellen, welchen Beruf die Personen haben, die eure Anzeige sehen und wie lange sie diesen schon ausüben. 

Die Targeting-Optionen von LinkedIn im Überblick

Schauen wir uns doch einmal genauer an, welche Filteroptionen das sind. Die folgenden Filter orientieren sich an den Angaben des jeweiligen Users innerhalb seines Profils auf der Plattform.

  • Unternehmen / Arbeitgeber, Branche, Unternehmensgröße, Unternehmenskategorie, Wachstumsrate des Unternehmens
  • Demografie (Alter, Geschlecht)
  • Ausbildung: Abschlüsse, Hochschule, Studiengang
  • Berufserfahrung: Jobbezeichnung, Fähigkeiten, Jahre an Berufserfahrung, Tätigkeitsbereiche, Karrierestufen
  • Interessen und Merkmale

Unter Angabe sämtlicher Filterkriterien könnt ihr also völlig automatisiert Kandidaten ansprechen, die exakt ins Raster fallen – oder zumindest weitgehend! Keine großen Streuverluste, keine händische Profil-Recherche + Anschreiben.

Daraus resultiert auch, dass ihr durch die Kampagne hauptsächlich Kontaktdaten von Menschen erhaltet, die euren Kriterien entsprechen und auch wechselwillig sind. Das erspart euch einiges an Arbeit, wenn es darum geht, die eingehenden Bewerbungen auszuwerten und zu entscheiden, welche Kandidaten ihr einladet. 

Selbstverständlich werden die Bewerber im Anschluss wie gewohnt gescreened und aussortiert. So, dass am Ende nur die relevantesten Kandidaten auf dem Tisch des Entscheiders landet. Das ist gerade beim Executive Search ein elementarer Bestandteil des Prozesses. Mit Performance Recruiting ist eure Auswahl allerdings besser auf euer Bewerberprofil abgestimmt!

Entgegen vieler Vorurteile bietet sich Performance Recruiting also hervorragend im Bereich des Executive Searchs an. Wir von Wahlert Media bieten dies einerseits als Dienstleistung an, auf der anderen schulen wir Personalberater, Agenturen oder auch personalsuchende in Unternehmen in genau diesem Bereich aus. Falls also Interesse besteht, meldet euch gerne bei uns und wir besprechen individuell, was zu eurer Situation passt!

Performance Recruiting umsetzen - ganz ohne Agentur!

Bernd von Wahlert - CEO

Ihr möchtet Performance Recruiting selbst umsetzen? Ihr möchtet erfahren, wie sich diese neue und enorm effektive Methode der Personalgewinnung in euren Prozess integrieren lässt, ohne dabei von einer Agentur abhängig zu sein? Dann bucht ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns und wir zeigen euch euren persönlichen Weg dorthin auf. Wir freuen uns auf euch!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AcademyMails abonnieren: Social Media Marketing für dein Business


✔  Kostenlose Lehrinhalte / Tipps & Tricks

✔  Social Media Marketing Anleitungen

✔  Sonderangebote für unsere Onlinekurse

✔  Kostenlose Whitepaper, eBooks & Freebies!

Einverständniserklärung

Erfolgreich angemeldet! Bitte überprüfe dein Postfach.